Informationen zu „Hanni bleibt!“


Hanni bleibt!

Der Sankt-Johanner Wald an der Universität des Saarlandes, von uns auch liebevoll ‚Hanni‘ genannt, soll teilweise gerodet werden, um Parkplätze und Wohngebäude zu errichten.

Die Universität feiert sich als nachhaltigen fairen Campus mitten im Grün, lässt aber gleichzeitig auf der 16 Hektar großen Fläche, einen Kern- und Biotopsverbundwald im Trinkwasserschutzgebiet roden, um darauf Wohn- und Bürogebäude und Parkplätze zu errichten. In der 2019 beschlossenen Koalitionsvereinbarung von CDU, FDP und Grünen hieß es noch: „Waldrodungen im Uni-Wald zu Wohnzwecken schließen wir aus“. Auch in Anbetracht des ebenfalls 2019 ausgerufenen Klimanotstandes, und dem zunehmenden Leerstand in der Innenstadt, finden wir eine großflächige Flächenversiegelung für ungewisse Nutzung und einer Zufahrtstraße mitten im Wald für nicht mehr zeitgemäß.

Unterstützen

Der beste Weg uns zu unterstützen ist wohl, andere auf die Thematik aufmerksam zu machen. Also: spread the word! Zum Beispiel, in dem ihr unseren „Hanni bleibt!“ – Song Freunden zeigt, oder unsere Beiträge auf Instagram teilt.

Bitte unterschreibt und teilt auch unsere Petition auf Campact.

Geldspenden werden auf folgendem Konto entgegengenommen: „Spenden&Aktionen“ (die Bezeichnung reicht), IBAN DE29 5139 0000 0092 8818 06, BIC VBMHDE5F, dabei muss das Stichwort „Hanni bleibt“ im Verwendungszweck angegeben werden.

Zudem gibt es auch die Möglichkeit, für einzelne Bäume im Sankt-Johanner Wald gegen eine kleine Spende eine symbolische Baumpatenschaft zu übernehmen. Mehr dazu findet sich auf der Unterseite Baumpat*innenschaften.

Kontakt

Ihr findet uns auf Instagram, oder schreibt uns gerne eine E-Mail.